Terms

Terms customer information

(The following terms also include legal information on your rights under the provisions on distance contracts and e-commerce.)

1. Scope
2. Offers and specifications
3. order process and contract
4. Prices and shipping costs
5. Delivery, product availability
6. Payment Terms
7. Retention of title
8. Warranty for defects and warranty
9. Liability
10. Withdrawal
11. Exclusion of right of withdrawal
12. Returns
13 return costs upon withdrawal
14. Storage of contract
15. Privacy Policy
16. Jurisdiction, Applicable Law, Contract Language

1. Scope

1.1. The business relationship between Sabine Reinhart, Jacob Hoogen-Str. 61, 41844 Wegberg (hereinafter “Seller”) and the customer (hereinafter “Customer”) subject to the following terms and conditions in their valid at the time the order is placed.
1.2. You can contact our customer service for questions and complaints on weekdays from 10:00 to 14:00 by calling 01575-7760208 or by e-mail at sabine@sabinereinhart.de.
1.3. Consumers within the meaning of these terms is any natural person who enters into a legal transaction for a purpose that can neither be attributed to their commercial or independent professional activity (§ 13 BGB).
1.4. Differing conditions of the customer are not recognized, unless the seller agrees to their validity in writing.

2. Offers and specifications

2.1. The presentation of products in our online shop is not a legally binding offer but an invitation to place an order is. Service descriptions in catalogs and on the websites of the seller do not have the character of a representation or warranty.
2.2. All offers are “while stocks last”, if not stated otherwise in the products. Incidentally errors excepted.

3. order process and contract

3.1. The customer can choose from the range of the seller Select obligation and this on the [Add to Cart] gather in a so-called basket.
3.2 The customer can click on the button [Proceed to Checkout] to proceed the ordering process.
3.3. Clicking [Buy] the customer makes a binding offer to buy the goods in the basket. Before sending the order, the customer can change the data at any time and see. Required fields are marked with an asterisk (*).
3.4. The seller then sends the customer an automatic confirmation of receipt by e-mail to, in which the customer’s order is listed again and the customer can print using the “print” (order confirmation). The automatic confirmation of receipt only documents that the customer’s order is received by the seller and does not constitute acceptance of the request. The purchase contract is only concluded when the seller the ordered product will ship in 2 days to the customer, passed or shipment to has the customer, confirmed within 2 days with a second e-mail express order confirmation or sending the invoice.
3.5. Should the seller provide advance payment, the contract is the provision of banking information and payment request. If the payment is not received despite being in arrears, even after a second notice served to a time of 10 calendar days after sending the order confirmation by the seller, the seller cancels the contract back with the result that the order was null and void and the seller no duty to deliver hits. The order is then settled for the buyer and seller with no other consequences. Therefore a reservation to Article Prepayment payments done for a maximum of 10 calendar days.

4. Prices and shipping costs

4.1. All prices indicated on the merchant’s website are inclusive of applicable taxes.
4.2. In addition to the prices charged to the seller for delivery shipping. Shipping fees are communicated to the buyer clearly on the delivery side and in the order process.

5. Delivery, product availability

5.1. At the time of the customer’s order no copies of the selected product available to him, the Seller shall inform the Customer of this in the Order Confirmation. If the product is permanently unavailable, the seller sees on a declaration of acceptance. A contract is not concluded in this case.
5.2. Is not available as designated by the customer in the order product temporarily, the seller shall inform the customer, this also immediately in the order confirmation. For a delivery delay of more than two weeks, the customer has the right to terminate the contract. Incidentally, is entitled to withdraw from the contract in this case, the seller. Here, the seller may already paid by the customer will immediately refund. As far as payment is agreed, delivery is made after receipt of the invoice amount.

6. Payment Terms

6.1. The customer can under and before completing the ordering process choose from the available payment methods.
6.2. Is the payment by invoice, payment must be made within 30 days of receiving the goods and the invoice. For all other forms of payment payment in advance shall be made without deduction.
6.3. Are third-party responsible for payment processing, eg Paypal. apply their Terms.
6.4. If the due date of payment determined by the calendar, then the customer is already in default observance of the event. In this case, the customer has to pay default interest amounting to 5 percentage points above the base rate.
6.5. The customer’s obligation to pay default interest includes the assertion Another delay damages by the seller is not enough.
6.6. A right to offset the customer only if his counterclaims are legally established or recognized by the seller. The customer can only exercise if the claims from the same contract.

7. Retention of title

Until full payment of the delivered goods remain the property of the seller.

8. Warranty for defects and warranty

8.1. The warranty shall be governed by statutory provisions.
8.2. A guarantee is when the goods supplied by the Seller only if it has been expressly stated.

9. Liability

9.1. For a liability of the seller for damages without prejudice to the other legal conditions to entitlement are following disclaimers and limitations.
9.2. The seller has unlimited liability if the damage was caused by intent or gross negligence.
9.3. Furthermore, the seller is liable for the negligent breach of obligations, which endangers the purpose of the contract, or for the violation of obligations, the fulfillment of which renders a correct execution of the contract and on whose fulfillment the customer regularly relies. In this case, however, the seller is liable only for the foreseeable, typical damage. The seller is not liable for the negligent breach other than those mentioned in the preceding sentences obligations.
9.4. The above limitations shall not apply to injury to life, limb and health, for a defect after assumption of a guarantee for the quality of the product and fraudulently concealed defects. Liability under the product liability law remains unaffected.
9.5. As far as the seller’s liability is excluded or limited, this also applies to the personal liability of employees, representatives and agents.

10. Withdrawal

– The beginning of the cancellation for consumers –

Withdrawal
You can without giving reasons in writing (eg letter, fax, email) or cancel your contract within 14 days – if the goods before the deadline – by returning the goods revoked. The period begins upon receipt of this notification in writing, but not before receiving the goods to the consignee (in case of recurring deliveries of similar goods not before receipt of the first partial delivery) and also does not fulfill our obligations under Article 246 § 2 in connection with § 1 paragraph 1 and 2 EGBGB and our obligations according to § 312g, paragraph 1 sentence 1 BGB in conjunction with Article 246 § 3 BGB. The revocation period is sufficient to send the revocation or thing. The revocation must be sent to:

Sabine Reinhart, Jacob Hoogen-Str. 61, 41844 Wegberg

Consequences of Withdrawal

In the case of an effective cancellation the mutually received benefits are to be returned and any benefits (eg interest) surrendered. If you can not or in part, or only return them in a deteriorated condition give us the performance received and benefits (eg benefits), you have to compensate us accordingly. For the deterioration and derived benefits, you must pay compensation only to the extent the use or the deterioration is due to a deal with the matter, beyond the consideration of the characteristics and functioning. By “testing the properties and functioning” means the testing and trying out the goods as is possible and customary in a shop. Transportable items are to be returned at our risk. You have to bear the cost of returning the goods if the delivered goods ordered and corresponds to the price of the back does not exceed an amount of 40 euros or if you are at a higher price the thing at the time of the revocation yet the return or a have provided contractually agreed partial payment. Otherwise, the return is free for you. Not parcel things are picked up. Obligations to reimburse payments must be fulfilled within 30 days. The period begins for you with the dispatch of your revocation or thing for us with their receipt.

– End of withdrawal for consumers –

11. Exclusion of right of withdrawal

The right does not apply to goods that are produced according to customer specifications or clearly tailored to personal needs or for the delivery of audio or video recordings or software if the delivered data carriers have been unsealed by you.

12. Returns

12.1. Customers are requested prior to returning the return to report the seller (Sabine Reinhart, email sabine@sabinereinhart.de) to announce the return. In this way, they allow the seller the fastest possible assignment of the products.
12.2. Customers are asked to send the goods as a prepaid package back to the seller and keep the mailing receipt. The seller will refund the customer to request in advance the cost of postage, unless they are borne by the buyer himself.
12.3. Customers are asked to avoid damage or contamination of the product. Goods should be sent with all accessories back to the seller if possible in their original packaging. If the original packaging is no longer owned by the vendor, another suitable package should be used to ensure adequate protection against damage in transit and to avoid any damage claims because of damage due to faulty packaging.
12.4. The in this section (no. 12) of the Conditions of modalities referred to are not in accordance with requirements for the effective exercise of the right. No. 10 of these Conditions.

13. return costs upon withdrawal

13.1. If the customer is a consumer, he has in the case of revocation (see. No. 10 of these Terms) to bear the costs of returning the goods if the delivered goods ordered corresponds and if the price returned does not exceed an amount of 40 euros or if the customer have not the time of cancellation the return or a contractually agreed partial payment at a higher price the thing.
13.2. Otherwise, the return for the customer free of charge.

14. Storage of contract

14.1. The seller stores the contract text of the order. The terms and conditions are available online. The customer can print out the text of the contract prior to the delivery of the order to the seller by using the print function of their browser in the last step of the order.
14.2. The seller also sends the customer an order confirmation with all order data to the email address provided by him. Furthermore, the customer receives a copy of the Terms and Conditions with his order.

15. Privacy Policy

15.1. The seller shall process personal data of the customer for appropriate purposes and according to statutory provisions.
15.2. The for the purpose of ordering goods specified personal information (such as name, email address, mailing address, bank data) are used by the seller for fulfillment and handling of the contract. These data will be kept confidential and not shared with third parties who are not involved in the ordering, delivery and payment procedures.
15.3. The customer has the right to obtain information free of charge about the personal data that have been stored by the seller about him. In addition, he has the right to correct inaccurate data, blocking and deletion of their personal data, insofar as there is no legal obligation to retain.
15.4. For more information about the type, scope, place and purpose of collecting, processing and use of personal data required by the seller can be found in the Privacy Policy.

16. Jurisdiction, Applicable Law, Contract Language

16.1. Jurisdiction and place of performance is the location of the seller, if the buyer is a merchant, legal entity under public law or public law special fund.
16.2. The law of the Federal Republic of Germany. This does not apply if mandatory consumer protection rules of such application conflict with.
16.3. Contract language is German.

Allgemeine Geschäftsbedingungen mit Kundeninformationen

(Die nachstehenden AGB enthalten zugleich gesetzliche Informationen zu Ihren Rechten nach den Vorschriften über Verträge im Fernabsatz und im elektronischen Geschäftsverkehr.)

1. Geltungsbereich
2. Angebote und Leistungsbeschreibungen
3. Bestellvorgang und Vertragsabschluss
4. Preise und Versandkosten
5. Lieferung, Warenverfügbarkeit
6. Zahlungsmodalitäten
7. Eigentumsvorbehalt
8. Sachmängelgewährleistung und Garantie
9. Haftung
10. Widerrufsrecht
11. Ausschluss des Widerrufsrechts
12. Rücksendungen
13. Rücksendekosten bei Widerruf
14. Speicherung des Vertragstextes
15. Datenschutz
16. Gerichtsstand, Anwendbares Recht, Vertragssprache

1. Geltungsbereich

1.1. Für die Geschäftsbeziehung zwischen Sabine Reinhart, Jakob-Hoogen-Str. 61, 41844 Wegberg (nachfolgend „Verkäufer“) und dem Kunden (nachfolgend „Kunde“) gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung.
1.2. Sie erreichen unseren Kundendienst für Fragen, Reklamationen und Beanstandungen werktags von 10:00 UHR bis 14:00 UHR unter der Telefonnummer 01575-7760208 sowie per E-Mail unter sabine@sabinereinhart.de.
1.3. Verbraucher im Sinne dieser AGB ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zwecke abschließt, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann (§ 13 BGB).
1.4. Abweichende Bedingungen des Kunden werden nicht anerkannt, es sei denn, der Verkäufer stimmt ihrer Geltung ausdrücklich schriftlich zu.

2. Angebote und Leistungsbeschreibungen

2.1. Die Darstellung der Produkte im Online-Shop stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern eine Aufforderung zur Abgabe einer Bestellung dar. Leistungsbeschreibungen in Katalogen sowie auf den Websites des Verkäufers haben nicht den Charakter einer Zusicherung oder Garantie.
2.2. Alle Angebote gelten „solange der Vorrat reicht“, wenn nicht bei den Produkten etwas anderes vermerkt ist. Im Übrigen bleiben Irrtümer vorbehalten.

3. Bestellvorgang und Vertragsabschluss

3.1. Der Kunde kann aus dem Sortiment des Verkäufers Produkte unverbindlich auswählen und diese über die Schaltfläche [Add to Cart] = [in den Warenkorb] in einem so genannten Warenkorb sammeln.
3.2 Anschließend kann der Kunde innerhalb des Warenkorbs über die Schaltfläche [Proceed to Checkout] = [Weiter zur Kasse] zum Abschluss des Bestellvorgangs schreiten.
3.3. Über die Schaltfläche [Buy] = [Kaufen] gibt der Kunde ein verbindliches Angebot zum Kauf der im Warenkorb befindlichen Waren ab. Vor Abschicken der Bestellung kann der Kunde die Daten jederzeit ändern und einsehen. Notwendige Angaben sind mit einem Sternchen (*) gekennzeichnet.
3.4. Der Verkäufer schickt daraufhin dem Kunden eine automatische Empfangsbestätigung per E-Mail zu, in welcher die Bestellung des Kunden nochmals aufgeführt wird und die der Kunde über die Funktion „Drucken“ ausdrucken kann (Bestellbestätigung). Die automatische Empfangsbestätigung dokumentiert lediglich, dass die Bestellung des Kunden beim Verkäufer eingegangen ist und stellt keine Annahme des Antrags dar. Der Kaufvertrag kommt erst dann zustande, wenn der Verkäufer das bestellte Produkt innerhalb von 2 Tagen an den Kunden versendet, übergeben oder den Versand an den Kunden innerhalb von 2 Tagen mit einer zweiten E-Mail, ausdrücklicher Auftragsbestätigung oder Zusendung der Rechnung bestätigt hat.
3.5. Sollte der Verkäufer eine Vorkassezahlung ermöglichen, kommt der Vertrag mit der Bereitstellung der Bankdaten und Zahlungsaufforderung zustande. Wenn die Zahlung trotz Fälligkeit auch nach erneuter Aufforderung nicht bis zu einem Zeitpunkt von 10 Kalendertagen nach Absendung der Bestellbestätigung beim Verkäufer eingegangen ist, tritt der Verkäufer vom Vertrag zurück mit der Folge, dass die Bestellung hinfällig ist und den Verkäufer keine Lieferpflicht trifft. Die Bestellung ist dann für den Käufer und Verkäufer ohne weitere Folgen erledigt. Eine Reservierung des Artikels bei Vorkassezahlungen erfolgt daher längstens für 10 Kalendertage.

4. Preise und Versandkosten

4.1. Alle Preise, die auf der Website des Verkäufers angegeben sind, verstehen sich einschließlich der jeweils gültigen gesetzlichen Umsatzsteuer.
4.2. Zusätzlich zu den angegebenen Preisen berechnet der Verkäufer für die Lieferung Versandkosten. Die Versandkosten werden dem Käufer auf der Versandkostenseite und im Rahmen des Bestellvorgangs deutlich mitgeteilt.

5. Lieferung, Warenverfügbarkeit

5.1. Sind zum Zeitpunkt der Bestellung des Kunden keine Exemplare des von ihm ausgewählten Produkts verfügbar, so teilt der Verkäufer dem Kunden dies in der Auftragsbestätigung mit. Ist das Produkt dauerhaft nicht lieferbar, sieht der Verkäufer von einer Annahmeerklärung ab. Ein Vertrag kommt in diesem Fall nicht zustande.
5.2. Ist das vom Kunden in der Bestellung bezeichnete Produkt nur vorübergehend nicht verfügbar, teilt der Verkäufer dem Kunden dies ebenfalls unverzüglich in der Auftragsbestätigung mit. Bei einer Lieferungsverzögerung von mehr als zwei Wochen hat der Kunde das Recht, vom Vertrag zurückzutreten. Im Übrigen ist in diesem Fall auch der Verkäufer berechtigt, sich vom Vertrag zu lösen. Hierbei wird der Verkäufer eventuell bereits geleistete Zahlungen des Kunden unverzüglich erstatten. Soweit Vorkasse vereinbart ist, erfolgt die Lieferung nach Eingang des Rechnungsbetrages.

6. Zahlungsmodalitäten

6.1. Der Kunde kann im Rahmen und vor Abschluss des Bestellvorgangs aus den zur Verfügung stehenden Zahlungsarten wählen.
6.2. Ist die Bezahlung per Rechnung möglich, hat die Zahlung innerhalb von 30 Tagen nach Erhalt der Ware und der Rechnung zu erfolgen. Bei allen anderen Zahlweisen hat die Zahlung im Voraus ohne Abzug zu erfolgen.
6.3. Werden Drittanbieter mit der Zahlungsabwicklung beauftragt, z.B. Paypal. gelten deren Allgemeine Geschäftsbedingungen.
6.4. Ist die Fälligkeit der Zahlung nach dem Kalender bestimmt, so kommt der Kunde bereits durch Versäumung des Termins in Verzug. In diesem Fall hat der Kunde Verzugszinsen in Höhe von 5 Prozentpunkten über dem Basiszinssatz zu zahlen.
6.5. Die Verpflichtung des Kunden zur Zahlung von Verzugszinsen schließt die Geltendmachung weiterer Verzugsschäden durch den Verkäufer nicht aus.
6.6. Ein Recht zur Aufrechnung steht dem Kunden nur zu, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt oder von dem Verkäufer anerkannt sind. Der Kunde kann ein Zurückbehaltungsrecht nur ausüben, soweit die Ansprüche aus dem gleichen Vertragsverhältnis resultieren.

7. Eigentumsvorbehalt

Bis zur vollständigen Bezahlung verbleiben die gelieferten Waren im Eigentum des Verkäufers.

8. Sachmängelgewährleistung und Garantie

8.1. Die Gewährleistung bestimmt sich nach gesetzlichen Vorschriften.
8.2. Eine Garantie besteht bei den vom Verkäufer gelieferten Waren nur, wenn diese ausdrücklich abgegeben wurde.

9. Haftung

9.1. Für eine Haftung des Verkäufers auf Schadensersatz gelten unbeschadet der sonstigen gesetzlichen Anspruchsvoraussetzungen folgende Haftungsausschlüsse und -begrenzungen.
9.2. Der Verkäufer haftet unbeschränkt, soweit die Schadensursache auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruht.
9.3. Ferner haftet der Verkäufer für die leicht fahrlässige Verletzung von wesentlichen Pflichten, deren Verletzung die Erreichung des Vertragszwecks gefährdet, oder für die Verletzung von Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertraut. In diesem Fall haftet der Verkäufer jedoch nur für den vorhersehbaren, vertragstypischen Schaden. Der Verkäufer haftet nicht für die leicht fahrlässige Verletzung anderer als der in den vorstehenden Sätzen genannten Pflichten.
9.4. Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen gelten nicht bei Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit, für einen Mangel nach Übernahme einer Garantie für die Beschaffenheit des Produktes und bei arglistig verschwiegenen Mängeln. Die Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt unberührt.
9.5. Soweit die Haftung des Verkäufers ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung von Arbeitnehmern, Vertretern und Erfüllungsgehilfen.

10. Widerrufsrecht

– Beginn der Widerrufsbelehrung für Verbraucher – 

Widerrufsrecht
Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) oder – wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird – auch durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Absatz 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312g Absatz 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache. Der Widerruf ist zu richten an:

Sabine Reinhart, Jakob-Hoogen-Str. 61, 41844 Wegberg

Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren beziehungsweise herausgeben, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten. Für die Verschlechterung der Sache und für gezogene Nutzungen müssen Sie Wertersatz nur leisten, soweit die Nutzungen oder die Verschlechterung auf einen Umgang mit der Sache zurückzuführen ist, der über die Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise hinausgeht. Unter “Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise” versteht man das Testen und Ausprobieren der jeweiligen Ware, wie es etwa im Ladengeschäft möglich und üblich ist. Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr zurückzusenden. Sie haben die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Andernfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei. Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.

– Ende der Widerrufsbelehrung für Verbraucher –

11. Ausschluss des Widerrufsrechts

Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Lieferung von Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind oder bei Lieferung von Audio- oder Videoaufzeichnungen oder von Software, sofern die gelieferten Datenträger von Ihnen entsiegelt worden sind.

12. Rücksendungen

12.1. Kunden werden vor Rücksendung gebeten die Rücksendung beim Verkäufer zu melden (Sabine Reinhart, E-Mail sabine@sabinereinhart.de), um die Rücksendung anzukündigen. Auf diese Weise ermöglichen sie dem Verkäufer eine schnellstmögliche Zuordnung der Produkte.
12.2. Kunden werden gebeten die Ware als frankiertes Paket an den Verkäufer zurück zu senden und den Einlieferbeleg aufzubewahren. Der Verkäufer erstattet den Kunden auf Wunsch vorab die Portokosten, sofern diese nicht vom Käufer selbst zu tragen sind.
12.3. Kunden werden gebeten Beschädigungen oder Verunreinigungen der Ware zu vermeiden. Die Ware sollte nach Möglichkeit in Originalverpackung mit sämtlichem Zubehör an den Verkäufer zurück gesendet werden. Ist die Originalverpackung nicht mehr im Besitz des Verkäufers, sollte eine andere geeigneten Verpackung verwendet werden, um für einen ausreichenden Schutz vor Transportschäden zu sorgen und etwaige Schadensersatzansprüche wegen Beschädigungen infolge mangelhafter Verpackung zu vermeiden.
12.4. Die in diesem Abschnitt (Nr. 12) der AGB genannten Modalitäten sind nicht Voraussetzung für die wirksame Ausübung des Widerrufsrechts gem. Nr. 10 dieser AGB.

13. Rücksendekosten bei Widerruf

13.1. Ist der Kunde Verbraucher, hat er im Falle des Widerrufes (vgl. Nr. 10 dieser AGB) die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn der Kunde bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben.
13.2. Anderenfalls ist die Rücksendung für den Kunden kostenfrei.

14. Speicherung des Vertragstextes

14.1. Der Verkäufer speichert den Vertragstext der Bestellung. Die AGB sind online abrufbar. Der Kunde kann den Vertragstext vor der Abgabe der Bestellung an den Verkäufer ausdrucken, indem er im letzten Schritt der Bestellung die Druckfunktion seines Browsers nutzt.
14.2. Der Verkäufer sendet dem Kunden außerdem eine Bestellbestätigung mit allen Bestelldaten an die von Ihm angegebene E-Mail-Adresse zu. Ferner erhält der Kunde eine Kopie der AGB mit seiner Bestellung.

15. Datenschutz

15.1. Der Verkäufer verarbeitet personenbezogene Daten des Kunden zweckgebunden und gemäß den gesetzlichen Bestimmungen.
15.2. Die zum Zwecke der Bestellung von Waren angegebenen persönlichen Daten (wie zum Beispiel Name, E-Mail-Adresse, Anschrift, Zahlungsdaten) werden vom Verkäufer zur Erfüllung und Abwicklung des Vertrags verwendet. Diese Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben, die nicht am Bestell-, Auslieferungs- und Zahlungsvorgang beteiligt sind.
15.3. Der Kunde hat das Recht, auf Antrag unentgeltlich Auskunft zu erhalten über die personenbezogenen Daten, die vom Verkäufer über ihn gespeichert wurden. Zusätzlich hat er das Recht auf Berichtigung unrichtiger Daten, Sperrung und Löschung seiner personenbezogenen Daten, soweit keine gesetzliche Aufbewahrungspflicht entgegensteht.
15.4. Weitere Informationen über Art, Umfang, Ort und Zweck der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung der erforderlichen personenbezogenen Daten durch den Verkäufer finden sich in der Datenschutzerklärung.

16. Gerichtsstand, Anwendbares Recht, Vertragssprache

16.1. Gerichtstand und Erfüllungsort ist der Sitz des Verkäufers, wenn der Besteller Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist.
16.2. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Dies gilt nicht, wenn zwingende Verbraucherschutzvorschriften einer solchen Anwendung entgegenstehen.
16.3. Vertragssprache ist deutsch.